Der Wolf – und ein „Revier“, in dem du viel über ihn erfahren kannst

Der Wolf ist seit einiger Zeit nach Deutschland zurückgekehrt. In Bereich der Lüneburger Heide, im östlichen Niedersachsen, wurde ein Wolfsrudel ausgemacht, das nicht besonders scheu, sich auch immer wieder Menschen  nähert. Eltern in den ländlichen Gemeinden, machen sich Sorgen um ihre Kinder, denn auch in der Nähe eines Waldkindergartens, ist ein Wolf gesehen worden. Land- und Viehwirte, aus dem Heidegebiet, sind beunruhigt und klagen über gerissene Nutztiere, hauptsächlich Schafe. Ebenfalls nicht sonderlich begeistert, sind  die Jäger über die Rückkehr des Wolfes. Auch sie fürchten  um den Wildbestand in deutschen Wäldern. 1904 wurde der letzte Wolf, im Osten Deutschlands erschossen. Damit galt er als ausgerottet. Jetzt kehrt er in die ländlichen Gebiete, unter anderem  in ehemalige, brach liegende Truppenübungsplätze, zurück. Die Menschen, die am nächsten dran sind, am Wolf, sehen seine Rückkehr in unsere Kulturlandschaft eher kritisch. Diskutiere ich hingegen mit Menschen, die in der Stadt wohnen, zeigt sich ein leicht verklärtes Bild über den Wolf und seine Rückkehr in unseren Lebensraum. „Schließlich sei er ein Teil der Natur und schon viele hundert Jahre, ein Teil von ihr gewesen!“ sagte eine Bekannte zu mir, als ich sie nach ihrer Meinung, zum Thema Wolf, fragte. Die Frage, zum Leben mit Wolf in naher Umgebung, ist spannend und es gibt sicher kein einfaches „Ja“, wie es auch kein einfaches „Nein“ zu der Thematik gibt. In jedem Falle, ob er nun zur Natur gehört oder auch nicht mehr (in überwiegend land- und forstwirtschaftlich genutzter Landschaft)… der Wolf ein Raubtier und kein Kuscheltier.
Falls du mehr vom und zum Wolf und zu seiner Lebesnart, erfahren willst… in der Nähe von Bremen gibt es ein Wolfscenter. Hier kannst du unter fachkundiger Führung, durch die Betreiber des Centers, alles über den „Canis Lupus“, in Erfahrung bringen. Ehrliche Statements über Wolf und Lebensraum, keine verklärten Ansichten, kein süsses Stofftier Image, á la Margarete Steiffs Plüschtier. Falls du in der Vorweihnachtszeit oder auch zwischen den Jahren noch nichts anderes vor hast, empfehle ich die eine Reise nach Dörverden, dort findest du das Center mit den Wölfen. Du kannst in einem außergewöhnlichen Baumhaus, unter Wölfen wohnen oder ganz normal im Zweibettzimmer. Auch im eigenen Wohnmobil, darfst du auf dem Centerparkplatz logieren. Veranstaltungen, wie Wölfe zeichnen oder Lehrkräfte Seminare (und mehr) werden angeboten. Bei der Wolfsfütterung kannst du dabei sein, oder den Vierbeinern nachts beim „heulen“ zuhören. Am Lagerfeuer gibt es selbstverständlich auch  Nahrung für die Zweibeiner. Wenn du Lust hast, das jetzt auszuprobieren…weitere Infos und die genaue Adresse findest du unter http://www.wolfscenter.de

Ich bin gespannt auf deine Meinung??!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s